Category: Ancient History

Download Myths of Renaissance Individualism (Early Modern History: by J. Martin PDF

By J. Martin

the concept that the Renaissance witnessed the emergence of the trendy person continues to be a robust fable. during this very important new booklet Martin examines the Renaissance self with recognition to either social background and literary conception and provides a brand new typology of Renaissance selfhood which used to be immediately collective, performative and porous. while, he stresses the layered traits of the Renaissance self and the salient position of interiority and notions of inwardness within the shaping of identification. Myths of Renaissance Individualism , in brief, will curiosity scholars not just of historical past but in addition of artwork historical past, literature, track, philosophy, psychology and religion.

Show description

Read more
 

Download Das klassische Griechenland: Der Krieg und die Freiheit by Sebastian Schmidt-Hofner PDF

By Sebastian Schmidt-Hofner

Es waren Politiker wie Kleisthenes, Themistokles und Perikles, Dichter wie Aischylos, Sophokles und Euripides, Historiker wie Herodot und Thukydides, Philosophen wie Sokrates, Platon und Aristoteles sowie Künstler wie Phidias und Praxiteles – um nur einige wenige zu nennen –, die jeder auf seinem Gebiet Entwicklungen in Gang setzten, die noch Jahrtausende später bewundernswürdig und nachahmenswert erschienen. Historiker des 19. und 20. Jahrhunderts bannten die wahrgenommene Vollkommenheit und die empfundene Vorbildlichkeit in dem Begriff der Klassik – und ließen sie erstarren. Damit aber tat guy der so bezeichneten Epoche des 5. und 4. Jahrhunderts der griechischen Geschichte unrecht, denn sie ist so reich an Dramatik, Spannung und Widersprüchen, an intellektueller Brillanz und abstoßendem Zynismus, an ästhetischen Höhepunkten und verstörender Bestialität, daßsie sich nicht auf einen einfachen Nenner bringen läßt. In diesem faszinierenden Buch wird die Geschichte eines bemerkenswerten Zeitalters, das zwischen Krieg und Freiheit oszilliert, neu erzählt.

Show description

Read more
 

Download Texts and Contexts: The Circulation and Transmission of by Paul Delnero,Jacob Lauinger PDF

By Paul Delnero,Jacob Lauinger

This quantity assembles students engaged on cuneiform texts from diversified sessions, genres, and components to envision the diversity of social, cultural, and historic contexts within which particular different types of texts circulated. utilizing diverse methodologies and assets of facts, those articles reconstruct the contexts during which a variety of cuneiform texts circulated, offering a severe framework to figure out how they functioned.

Show description

Read more
 

Download Studies in Classical History and Society (American by Meyer Reinhold PDF

By Meyer Reinhold

Professor Reinhold, a distinct senior classicist, has produced a desirable and obtainable selection of essays dedicated to the research of historic heritage. one of the articles integrated are "The new release Gap," an enormous survey exploring myths of the rebellion of 1 new release opposed to one other; "Augustus' notion of Himself," a close precis and interpretation of Augustus' existence and profession; and "The statement of conflict opposed to Cleopatra," an research of the cost opposed to Cleopatra that she betrayed her pledge to Rome as a consumer ruler. Taken jointly, those essays shape a unified and coherent survey of old heritage that might entice a extensive audience.

Show description

Read more
 

Download Die Bedeutung des Lutatius-Vertrages für den Zweiten by Erik Neumann PDF

By Erik Neumann

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 1,3, Universität Leipzig (Historisches Seminar), Veranstaltung: Die Punischen Kriege, Sprache: Deutsch, summary: Innerhalb der 118 jährigen Auseinandersetzung zwischen Rom und Karthago soll in dieser Arbeit der Zeitraum des Zweiten Punischen Krieges im Mittelpunkt der Betrachtung stehen (218-201 v. Chr.). Hierbei fokussiere ich mich auf die Vorgeschichte des Krieges, welche über die Ursachen und Anlässe der zweiten römisch-karthagischen Konfrontation Aufschluss gibt. Dabei spielten vor allem Streitereien über beiderseitig geschlossene Staatsverträge eine bedeutende Rolle. Ein zentraler rechtlicher Streitpunkt waren in diesem Zusammenhang die Bestimmungen des Lutatius-Vertrags (241 v. Chr.). Dieser Friedensvertrag, der die Kämpfe des Ersten Punischen Krieges beendete, wirkte sich auch auf die späteren politischen Beziehungen zwischen Rom und Karthago aus. So battle der Inhalt dieses Vertragswerks Ausgangspunkt römisch-karthagischer Diskussionen über Schuld, Recht und Legitimation der späteren Kriegsführung.
Ziel soll es sein, fernab der Ideologisierung römischen Vorgehens, ein eigenes Bild über die realen Gegebenheiten zu entwerfen und zwischen historischer Wahrheit und Unwahrheit abzuwägen. Hierfür werden Angaben aus antiken Quellen über den Inhalt des Lutatius-Vertrags und seine Bedeutung für den Zweiten Punischen Krieg hinsichtlich des historischen Wahrheitsgehalts kritisch überprüft. Ferner sollen in Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur diskussionswürdige Aspekte behandelt und schließlich die plausibelste Rekonstruktion der Ereignisse herausgearbeitet werden.
In einem ersten Schritt soll die Quellenlage analysiert werden. Im zweiten Themenschwerpunkt sollen die Bestimmungen des Lutatius-Vertrags im Mittelpunkt der Betrachtung stehen. Nach Polybios müsse guy hierbei zwischen zwei unterschiedlichen Vertragswerken unterscheiden. Ziel soll es sein, erste Ansätze der römischen Verzerrung historischer Tatsachen zu erkennen, sowie unterschiedliche Auswirkungen des Vertragswerks zu beleuchten.
Im dritten Themenkomplex werden die rechtlichen Auseinandersetzungen zwischen Rom und Karthago im Vorfeld des Zweiten Punischen Krieges thematisiert.
Nach Kenntnis der rechtlichen Streitpunkte, die im Zusammenhang mit dem Lutatius-Vertrag stehen, wird ersichtlich werden, dass das Kernproblem die iberische Stadt Sagunt darstellt. Die Legitimation eines karthagischen Angriffs auf die Stadt Sagunt wird auf Grundlage des Lutatius-Vertrages von beiden Kriegsparteien unterschiedlich bewertet.

Show description

Read more
 

Download The Cambridge Companion to the Age of Attila (Cambridge by Michael Maas PDF

By Michael Maas

This e-book examines the age of Attila, approximately the 5th century CE, an period during which western Eurasia skilled major geopolitical and cultural alterations. The Roman Empire collapsed in western Europe, changed via new 'barbarian' kingdoms, however it persevered in Christian Byzantine guise within the japanese Mediterranean. New states and peoples replaced the face of northern Europe, whereas in Iran, the Sasanian Empire constructed new theories of energy and executive. even as, the nice Eurasian steppe grew to become an everlasting presence within the eu global. This ebook treats Attila, the infamous king of the Huns, as either an agent of swap and an emblem of the ruin of the previous international order.

Show description

Read more
 

Download Ancient Greek Laws: A Sourcebook (Routledge Sourcebooks for by Ilias Arnaoutoglou PDF

By Ilias Arnaoutoglou

during this accomplished and available sourcebook, Ilias Arnaoutoglou provides a suite of old Greek legislation, that are located of their felony and historic contexts and are elucidated with correct choices from Greek literature and epigraphical tales. a large region of legislative job in significant and minor Greek city-states, starting from Delphoi and Athens in mainland Greece, to Gortyn in Crete, Olbia in South Russia and Aegean towns together with Ephesos, Samos and Thasos, is roofed. Ilias Arnaoutoglou divides laws into 3 major areas:
* the family - marriage, divorce, inheritance, adoption, sexual offences and private status
* the market-place - exchange, finance, sale, coinage and leases
* the kingdom - structure, legislative strategy, public tasks, colonies, construction actions, naval forces, penal rules, faith, politics and inter-state affairs.
Dr Arnaoutoglou explores the importance of laws in historical Greece, the variations and similarities among historical Greek laws and legislators and their smooth opposite numbers and likewise presents clean translations of the criminal files themselves.

Show description

Read more
 

Download Herrschaft und Fall des Marcus Opellius Macrinus (German by Martin Schröder PDF

By Martin Schröder

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 1,3, Universität Rostock (Historisches Institut), Veranstaltung: Die Zeit der Severer, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Herrschaft des Marcus Opellius Macrinus fällt in die Zeit der Severer, einer Dynastie, welche durch die Kaiserproklamation des Septimius Severus im Jahre 193 n. Chr. begründet wurde und mit dem Sturz des Alexander Severus 235 n. Chr. endete. Diese von den Jahren her relativ überschaubare Epoche conflict dennoch eine Zeit tiefgreifender Veränderungen. So wurde das Heer zu einer tragenden Säule der kaiserlichen Macht. Der Princeps begab sich damit in Abhängigkeit von seinen Soldaten, eine Entwicklung, die so weit reichte, dass am Ende der Severerzeit mit Maximinius Thrax erstmals ein Soldat selbst auf dem Thron saß. Der Stand der Senatoren verlor zunehmend an Einfluss zugunsten des Ritterstandes. Dieser Umstand belastete auch die Herrschaft des Macrinus in erheblichem Maße. Mit der constitutio antoniana des Caracalla wurde allen freien Bewohnern des Reiches das Bürgerrecht verliehen. Dies aber weniger aus Nächstenliebe, sondern um die maroden Staatsfinanzen durch erhöhte Steuereinnahmen zu sanieren, denn diese waren durch substantial Solderhöhung für die Soldaten, vor allem aber durch einen aufgeblähten Verwaltungsapparat und rückläufige Einnahmen aus den Provinzen, ruiniert worden. So geriet das römische Imperium wirtschaftlich in eine Krise. Durch den Mangel an Arbeitskräften sank die Produktion, gleichzeitig kam es zu einer Teuerung bei den Lebensmittelpreisen und zu Aufständen der verarmten Bevölkerung. Außenpolitisch geriet das römische Imperium zunehmend in Bedrängnis. Zusätzlich zu den Germanenstämmen im Norden sahen sich die Römer im Osten durch die Parther mit einem Gegner konfrontiert, welcher ihnen militärisch immer stärker zusetzte. Dies ist die state of affairs in der Macrinus im Jahre 217 n.Chr. zum Kaiser erhoben worden ist. Seine Regentschaft dauerte allerdings nur 14 Monate und daher kann sie hauptsächlich anhand seiner außenpolitischen Leistungen bewertet werden, denn so wie Macrinus der Herrschaft Caracallas ein gewaltsames Ende bereitet hatte, ereilte auch ihn ein ähnliches Schicksal. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Herrschaft des Macrinus und zeigt die Gründe für dessen Scheitern auf. Dabei soll auch die Frage eine Rolle spielen, ob Macrinus letztendlich Opfer der äußeren Umstände geworden ist, oder ob ihn zumindest eine Teilschuld an seinem Untergang trifft.

Show description

Read more
 

Download Prostitution und Kult in der griechischen Antike (German by Sven-Ole Schoch PDF

By Sven-Ole Schoch

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, notice: 2,0, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Prostitution in der Antike, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Das Ausmaß der Prostitution in der griechischen Antike ist beispiellos in der Geschichte. In nahezu allen Lebensbereichen waren Hetären zu finden, so auch in der faith. Allerdings gab es für die Hetären gewisse Einschränkungen, so dass sich die Frage stellt, ob die Prostitution vom Kult ausgeschlossen werden sollte.
Die Einschränkungen galten für Prostituierte gerade bei der aktiven Teilnahme an kultischen Handlungen. Sie waren jedoch nicht aufgrund ihres Berufes davon ausgeschlossen, sondern aufgrund ihres Standes in der Gesellschaft der jeweiligen griechischen Polis. Allein die Bürgerin durfte bei quick allen Kulten ihrer Polis aktiv an den Handlungen teilnehmen. Die Prostituierten zählten aber zu den Fremden. Dieser Personengruppe, bei denen es sich um Sklaven und Metöken handelte, battle es zwar durchaus erlaubt die Heiligtümer aufzusuchen und an den Feierlichkeiten teilzunehmen, sie durften aber nur einen passiven half übernehmen. Wie alle Frauen, so mussten sich auch Prostituierte an Reinheitsvorschriften halten, die den Zutritt zu den Heiligtümern regelten. Nur in wenigen Fällen ist überliefert, dass Prostituierte strengere Reinheitsvorschriften einhalten mussten.
Zeugnisse der Teilnahme von Prostituierten am griechischen Kult stellen die Votivgaben dar. Insbesondere die Gottheiten Aphrodite, Athene und Apollon wurden mit Gaben von Prostituierten bedacht. Dass die Prostitution im Kult der griechischen Antike durchaus kein Tabu battle, versuchen einige Historiker durch die Tempelprostitution zu begründen. In erster Linie handelt es sich hierbei nicht um Prostitution, die im Tempel selbst stattfand, sondern um Prostitution zu Ehren einer Gottheit außerhalb der Heiligtümer. Allerdings sind hierzu die Quellen spärlich und zeitlich sehr ungenau, so dass viele Historiker bezweifeln, dass es im griechischen Raum zur Tempelprostitution kam.
Die Zeugnisse zeigen dennoch sehr wohl, dass Prostitution mit der faith vereinbar warfare. Die schriftlichen Quellen über Hetären im griechischen Kult sind zwar wenig, allerdings kann hieraus geschlossen werden, dass Hetären in den Heiligtümern und bei kultischen Festen kein Aufsehen erregten, sondern als alltägliche Begebenheit angesehen wurden.

Show description

Read more
 

Download Titus et sa dynastie (French Edition) by Charles Ernest Beulé PDF

By Charles Ernest Beulé

Titus et sa dynastie
Charles Ernest Beulé, Charles Ernest Beulé, archéologue et homme politique français (1826-1874)

Ce livre numérique présente «Titus et sa dynastie», de Charles Ernest Beulé, édité en texte intégral. Une desk des matières dynamique permet d'accéder directement aux différentes sections.

Table des matières
- Présentation
- Avertissement
- creation - Trois Aventuriers
- Galba
- Othon
- Vitellius
- Titus Et Sa Dynastie
- los angeles Jeunesse De Titus
- Le Gouvernement De Vespasien
- L'association À L'empire
- Le Règne
- los angeles Jeunesse De Domitien
- los angeles Maladie De Domitien
- Conclusion

Show description

Read more